Topfblumen und Pflanzen

Wachsen Sie Aglaonema zu Hause

Pin
Send
Share
Send
Send


Aglaonema ist eine helle, unprätentiöse Blume, die im Haushalt leicht zu pflegen ist. Es gibt viele Sorten und Farben dieser nützlichen Zimmerpflanze, die die Luft perfekt von schädlichen Elementen befreit. In diesem Artikel befassen wir uns mit allen Geheimnissen des erfolgreichen Anbaus von Aglaonema, und die Fotos und Namen der Arten helfen Ihnen bei der Auswahl des „grünen Freundes“, den Sie mögen.

Wie sieht Aglaonema aus?

Das Aussehen der Blüte ähnelt einem 0,25-1 m hohen kleinen Strauch mit einem kurzen, geraden Stiel und engen, langen, fleischigen Blättern. Sie können in verschiedenen Grüntönen und seltener in Rot (je nach Sorte) mit weißen, rosa, silbernen, gelben Adern und Flecken auftreten. Das grüne Haustier blüht in kleinen Kolben, die mit hellgrünen, rosa oder weißen kleinen Rosetten bedeckt sind. Früchte - rubinrote oder orange längliche Beeren, manchmal weiß, mit einem Samen darin, zur Aussaat geeignet.

Sorten von Aglaonema

Aufgrund der Höhe der Büsche werden die Blumensorten in drei Gruppen eingeteilt:

  • Untergröße. Größe bis 25 cm, kriechende oder herabhängende Stängel,
  • Sredneroslye. Ihre Blattplatten werden 30 cm lang,
  • Hoch. Größe 1 m und Blätter bis zu 40 cm.

Die bekanntesten Arten von Aglaonema mit Foto:

  • Silberne Königin. Blüte bis 40 cm, die viel Licht liebt und ihr eine besondere Vielfalt verleiht. Er hat eine schöne silberblaue Blattoberfläche,

  • "Kreta" (manchmal auch als Aglaonemarot bezeichnet) ist eine Pflanze mit hellem Laub mit rosafarbenen, grünen und violetten Spritzer. Vielzahl, die helles Licht verlangt. Erreicht eine Höhe von 30-40 cm,

  • "Mary." Es ist eine mittelgroße Kultur mit dicken smaragdgrünen Blättern. Solch ein "grüner Bewohner" ist schattentolerant, selbst ein Raum mit künstlichem Licht wird ihm passen,

  • "Bescheiden." Hellgrüne Pflanze erreicht eine Höhe von 50 cm, hat spitze Blätter, abgerundet mit sichtbaren Adern, die auf 20 cm verlängert sind,

  • "Veränderbar" (ein anderer Name ist "veränderbar"). Es ist ein aufrecht stehender Strauch, dessen längliches, dunkelgrün glänzendes, ellipsenförmiges Laub bis zu 30 cm lang ist.Ein Raum mit diffusem Licht eignet sich gut für ein günstiges Wachstum.

Eine Blume pflanzen und wachsen lassen

Es wird nicht empfohlen, ein in einem Geschäft gekauftes Zimmerpflanzen-Aglaonema sofort neu zu pflanzen. Lassen Sie sich innerhalb von 2-3 Wochen anpassen.

  1. In die Topfentwässerung geben - Blähton, kleine Kieselsteine, Scherben oder Walnuss-Skarlupu,
  2. Gießen Sie die Erde bis zur Hälfte des Volumens,
  3. Stelle die Blume in die Mitte des Topfes, verteile die Wurzeln, füge das Substrat hinzu,
  4. Wenn die Pflanze jung ist, müssen Sie sie nicht begraben, aber ein Erwachsener kann ein wenig gepflanzt werden.
  5. Gießen Sie die Kultur großzügig mit warmem Wasser.

Was tun mit der Blume wurde üppig und schön? Sie müssen seine Funktionen kennen:

  • Der tropische Busch liebt Orte mit diffusem Licht sowie etwas Schatten. Halten Sie es von direkter Sonneneinstrahlung fern und stellen Sie es nicht in der Nähe von Heizkörpern auf.
  • Im Sommer sollte das Temperaturregime + 20-25 Grad betragen, im Winter - etwas niedriger,
  • Die Blume bevorzugt eine warme und hohe Luftfeuchtigkeit. Bewässern Sie sie daher zweimal pro Woche und berücksichtigen Sie dies besonders bei trockenem Wetter.
  • Kultur verträgt keine Zugluft und kommt nicht gerne mit Tabak und anderem Rauch in Berührung.

Boden und Topf für Pflanzen

Damit eine Blume gesund und attraktiv wird, ist eine Nährstoffgrundierung erforderlich. Der Boden sollte gut Wasser und Luft passieren, locker sein. Wenn Sie Ihren eigenen Boden vorbereiten, sollte die Zusammensetzung aus drei Teilen Blattboden, einem Anteil Torf, einem Teil Sand, einer Hälfte Holzkohle und einer Hälfte Humus bestehen. Sie können einen gebrauchsfertigen Primer für Heidekraut, Azalee oder Veilchen kaufen. Diese Komposition ist großartig für unseren "grünen Freund".

Das Wurzelsystem der Pflanze ist faserig und oberflächlich, so dass es keinen tiefen Topf braucht. In einer Zimmerblume ist ein wunderbares Wachstum der Blätter und die beste Entwicklung möglich, wenn ihre Wurzeln in einem kleinen Gefäß wachsen. Die ideale Option wäre ein breiter (wenn es junge Triebe gibt) und ein flacher Topf, aber vergessen Sie nicht, dass 1/4 seiner Höhe mit Drainage gefüllt werden muss.

Wie pflege ich Aglaonema?

Die häusliche Pflege gegen Aglaonema umfasst regelmäßiges Gießen, Düngen, Sprühen und rechtzeitige Transplantationen. Um die Luftfeuchtigkeit rund um den Topf auf dem richtigen Niveau zu halten, kann er in eine Schale mit nassen Steinen oder Blähton eingebaut werden. Die Blätter der Pflanze müssen oft von der Dusche abgewischt oder gewässert werden. Dann verlieren sie nicht ihre Brillanz und Helligkeit. Betrachten Sie die Beschreibung der Pflegeregeln genauer.

Bewässerung Aglaonema

Die Pflanze muss von April bis November, wenn die oberste Bodenschicht trocknet, reichlich bewässert werden. Wir können aber die Feuchtigkeit nicht lange im Wurzelsystem stehen lassen. Die Häufigkeit und Menge der Bewässerung richtet sich nach der Temperatur des Raumes - wenn es kühl ist, benötigt die Blume weniger Wasser.

Im Winter wird die Feuchtigkeitsmenge reduziert, sodass der Boden zwei Tage später trocknet. Im Sommer ist es notwendig, jeden zweiten Tag einen Busch zu gießen.

Aglaonema beschneiden

Um die Blume buschig zu machen, müssen Sie verhindern, dass sie blüht und die wachsenden Triebe mit Knospen abschneidet. Dies wird zum Entstehen neuer Knospen führen, und der Busch wird anfangen zu wachsen, Pomp und Schönheit anzunehmen.

Wenn die Stängel während des Wachstums kahl werden und der Trieb kahl zu sein scheint, wird die Spitze des Stammes, auf der Hohlräume aufgetreten sind, abgeschnitten. Kurz danach beginnen junge Blätter und Triebe an der Stelle des Schnitts zu wachsen. Ein geschnittener Stiel kann im Wasser oder im mit Folie bedeckten Boden installiert werden. Nach einiger Zeit fängt es an, Wurzeln zu schlagen.

Ausbreitung von Aglaonem

Diese Pflanze kann auf drei Arten vermehrt werden:

Die erste Methode ist am einfachsten zu implementieren. Während der Transplantation im April oder Mai werden kräftige, gesunde Triebe mit 3-4 Blättern und Wurzeln vorsichtig aus dem Busch gepflückt. In diesem Teil, der unter der Erde sein sollte, ordentlich mit einem scharfen Messer schneiden. Kindertriebe werden zum Wurzeln in einen separaten Behälter mit fruchtbarem Boden gepflanzt. Bei regelmäßiger Bewässerung und Befruchtung beginnt es schnell zu wachsen.

Die zweite Methode - Schneiden - besteht darin, den Stiel mit dem apikalen Teil zu schneiden und den Stamm in mehrere Segmente von 9-12 cm zu teilen, von denen jedes Blätter haben muss. Die Stecklinge werden einige Tage getrocknet, die Schnitte mit Holzkohle überzogen. Als nächstes folgt die Rooting-Phase:

  • Die Stecklinge werden bis zu einer Tiefe von 5 cm in eine Mischung aus Sand und Torf gepflanzt.
  • Die Bewurzelung muss bei einer Temperatur von + 22-25 Grad erfolgen. Dies hilft den Wurzeln, sich innerhalb eines Monats schneller zu bilden.
  • Wenn ein blütenbeheizter Boden vorgesehen ist, kann die Bewurzelung zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Ansonsten ist es besser, auf die warme Sommerzeit zu warten
  • Nach dem Verstärken des Strauchs kann er in einen separaten, mit Erde gefüllten Behälter für junge Pflanzen verbracht werden.

Die Vermehrung mit Hilfe von Samen, die aus rot gefärbten Früchten hervorgehen, erfolgt im Sommer. Saatgut behalten lohnt sich nicht, da es schnell Schaden nimmt und die Keimung verliert.

  • Aglaonema-Samen werden gewaschen und sofort in Tassen mit Sand-Torf-Substrat gesät.
  • Sie müssen ständig gewässert und an einem warmen Ort aufbewahrt werden,
  • Triebe erscheinen ziemlich schnell. Wenn Sie die Blätter formen, müssen Sie Blumen in getrennten Töpfen pflanzen,
  • Die vollständige Entwicklung der Pflanzen erfolgt in 3-4 Jahren, die Sorteneigenschaften bleiben jedoch nicht immer erhalten.

Sie können ein erwachsenes Blumenaglaonema in Blüte oder in spezialisierten Online-Läden kaufen. Die Kosten variieren stark je nach Typ. Es beginnt bei etwa 600 Rubel und kann bis zu 6000 Rubel gehen. Sie können die Pflanze und Hobby-Floristen kaufen, wo der Preis deutlich niedriger sein wird.

Solch ein heller tropischer Strauch kann als Schmuck für jedes Zuhause dienen, und sein Hauptvorteil - Einfachheit - wird von Liebhabern der Blumenzucht hoch geschätzt.

Pflanzengeschichte und Eigenschaften

Der Halbstrauch hat aufrechte Stiele, die die Blätter bis zu 45 cm lang und 20 cm breit umfassen. Klinge elliptisch, dicht, mit verschiedenen Schattierungen und Blattmustern. In der Natur befindet sich die Pflanze im Schatten hoher Bäume in diffusem Licht und feuchter tropischer Luft. Die ersten mitgebrachten Exemplare gewöhnten sich schwer, aber die Züchter züchteten viele Hybriden mit einer besonderen dekorativen Wirkung, die für die Zucht zu Hause geeignet waren.

Aglaonems kam 1885 nach Europa. Der englische Name der Pflanze Chinesse Evergreen bedeutet übersetzt chinesisches Grün, da es von dort geliefert wurde. Es erhielt seinen Namen aus dem Griechischen übersetzt als hellen Faden. In der Kultur gibt es nur hybride Formen.

Nach dem Fall, wenn ein Fan im Garten von Tau Spuren auf den Blättern Zahlen stellte, und der Besitzer sie in einem Lottoschein und gewann eine große Menge, wird angenommen, Aglaonema bringt viel Glück.

Aglonema zu Hause vor relativ kurzer Zeit geschieden. Erst Mitte des letzten Jahrhunderts wurde der Silver Queen Hybrid in Amerika auf den Markt gebracht. Später in den Philippinen gefundene Sorte Emerald Beauty oder Maria dürfen bei der Auswahl ihrer relativen Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen und kleine Blätter verwendet werden. 1974 wurde die Sorte Abidjan an der Elfenbeinküste gefunden. All diese Sorten ermöglichten es, viele Aglaonema-Hybriden zu bekommen, die Pflege zu Hause ist nicht schwierig. Die am weitesten verbreiteten Sorten sind heute Silver Bay, Siam Aurora, Pride of Sumatra, die Ende des letzten Jahrhunderts gewonnen wurden.

In den letzten Jahren wurden viele neue Pflanzenformen erhalten. Die meisten von ihnen sind im Katalog eingetragen, aber es gibt instabile, mit losen Zeichen. Dies gilt hauptsächlich für asiatische Hybriden, die bei Vermehrung ihre dekorative Wirkung verlieren können.

Aglaonema häusliche Pflege

Indoor Flower wird von Amateuren als unprätentiöse Pflanze charakterisiert, aufgrund von:

  • Farbtoleranz:
  • angenehme Umgebung für eine Person in Bezug auf Luftfeuchtigkeit und Umgebungstemperatur,
  • seltene übertragungen,
  • geringe Anzahl von Schädlingen.

Aglaonema ist gefährlich für Kinder und Tiere. Es produziert giftige Beeren, und der Saft der Pflanze ist ätzend und verursacht eine Schwellung der Schleimhaut. Sehr gefährlicher Saft bei Berührung mit den Augen. Diese Pflanze bekämpft jedoch Streptokokken, absorbiert Phenol- und Benzolverunreinigungen aus der Luft und setzt Aeroionen in die Atmosphäre frei.

Die Blume wächst langsam und fügt pro Jahr 5-6 Blätter hinzu. Im dritten Jahr werden die Stängel ausgezogen und die Dekorativität nimmt ab. Aus diesem Grund sollten Sie eine Anti-Aging-Schneidebuchse auftragen, um sie zu formen.

Für Aglaonema zu Hause zu sorgen ist:

Die Zierpflanze ist so schattentolerant, dass sie in den schattigsten Ecken der Wohnung wächst. Sie lebt in der Natur im unteren Teil des Regenwaldes und ist an den Schatten gewöhnt. Im Licht werden die Blätter blass und dünn. Sorte mit roten Blättern verträgt große Ausleuchtung, aber direkte Strahlen und sie können nicht stehen.

Temperaturverhältnisse im Sommer von 21-27. Im Winter mindestens 15, aber gleichzeitig ist die Winterbewässerung umso schlechter, je niedriger die Temperatur des Inhalts ist, um ein Verrotten der Wurzeln zu vermeiden.

Pflanze waterbald. Der Boden sollte immer feucht sein, eine Schicht Blähton im Topf ist nicht erforderlich. Die Pflanze nimmt viel Feuchtigkeit auf. Wenn jedoch ein Übermaß auftritt, fängt das Aglaonema an zu weinen, und das Gießen sollte vorübergehend unterbrochen werden. Mehr vom Überlauf kann Laub verwelken. Die Pflanze wird an einen warmen Ort umgestellt, die Erde wird getrocknet.

Das Gießen während der Vegetationsperiode sollte mit Dressings kombiniert werden, die Flüssigdünger für Zierpflanzen in Innenräumen ergeben. Im Winter wird das Gießen auf einmal pro Woche reduziert und es wird keine Nahrung hinzugefügt.

Das Pflanzen wird in einen Topf mit Nährboden und loser Erde für Knollen durchgeführt. Bereiten Sie den Boden unabhängig in den folgenden Proportionen vor:

Alle Teile werden zu gleichen Teilen entnommen. Bei erwachsenen Pflanzen kann während der Transplantation die Menge an Blatthumus und Torf erhöht werden. Die Zusammensetzung für die Transplantation sollte sauer sein, was Torf und Blatthumus liefert.

Transplantation in der Pflege von Aglaonem auf dem Foto ist auch ein Weg der Reproduktion. Oft die Wurzeln untersuchen, die Büsche teilen und Novosadki ausgeben. Sie teilen die Pflanzen im späten Frühjahr. Voraussetzung für das Überleben ist eine Temperatur von mindestens 21. Die Wurzelbildung kann an den Stängeln erfolgen. Dazu kneifen sie getrockneten Tag, wurzeln in feuchtem Sand bei einer Temperatur von 20-25. Kann durch Saatgut vermehrt werden, aber Hybridsorten produzieren kein lebensfähiges Saatgut.

Der Topf für die Pflanze ist breit gewählt, bei jeder Transplantation nehmen sie große Schalen. Ein Signal zur Transplantation ist der Zustand der Pflanze. Wenn in der Mitte neue Blätter wachsen und an den Rändern trocknen, stagniert das Wasser nach dem Gießen, es ist Zeit, den Boden und das Geschirr zu wechseln.

Die häusliche Pflege gegen Aglaonema beinhaltet eine wöchentliche Blattdusche, das Reiben der Blätter und das Besprühen der Pflanzen, um die Luft zu befeuchten. Alle Wasservorgänge sollten mit weichem warmem Wasser durchgeführt werden. Die Rezeption hilft, die Luft um die Blume zu befeuchten. Damit die Pflanze immer dekorativ ist, solltest du ihm helfen. Wie macht man Aglaonema buschiger?

Dazu kneifen sie von Beginn der Buschentwicklung an die oberen Wachstumsknospen ein, um das Auftreten zusätzlicher Blätter zu organisieren. Anzeichen für Probleme sind:

  • graue Flecken auf den Blättern - die Pflanze ist kalt,
  • die Blätter kräuseln sich, schwärzen, werden mit einer öligen Schicht bedeckt - alles von der Kälte,
  • die blätter sind blass - starkes licht,
  • trockene Stellen auf den Blättern weisen auf einen Sonnenbrand hin,
  • trockene Blattspitzen - trockene Luft,
  • Die Blätter färben sich gelb - es gibt wenig Nahrung, das Feuchtigkeitsregime ist gestört, die Pflanze ist alt, Zugluft oder Tabakrauch.

Bei Überbenetzung und Erkältung ist das Auftreten von Fäulnis möglich, man sollte auf das Vorhandensein von Würmern, Blattläusen und Insekten achten. Schädlinge und Infektionskrankheiten sind von der Pflanze fast nicht betroffen.

Arten und Sorten

Aglaonema ist veränderbar - Der Stiel kann unterschiedlich lang sein - von zwanzig Zentimetern bis eineinhalb Metern. Die Blätter sind sehr groß. Blüten schwach grüne Farbe, bildet rote Früchte, die die Pflanze nur schöner machen.

Aglaonema bescheiden - Geringe Sicht erreicht eine Höhe von nicht mehr als 30 cm, die Blattspreite ist länglich, abgerundet, die Kante ist spitz. Blätter sind monophon, wachsen sehr langsam. Die Beeren sind rot. Gut für drinnen wachsen.

Aglaonema ist brillant - wird bis zu einem Meter hoch und die Blätter werden fast einen halben Meter lang. Die Blütenstände bilden Gruppen und an ihrer Stelle erscheinen dann weiße Beeren.

Aglaonema Maria - Eine Sorte, die Temperaturen aushält, die unter denen der Verwandten liegen, und auch Schatten verträgt. Die Blätter sind klein. Wächst im Vergleich zu anderen Sorten langsam.

Aglaonema Kreta - ändert seine Farbe mit dem Altern. Jung ist, hat eine rote Blattfarbe, die sich schließlich mit grünlichen Flecken füllt. Rot in der Mitte des Blattes durchbohrt ändert nicht die Farbe und bleibt so für immer.

Aglaonema Silver Bay - Diese Sorte wurde erst vor einigen Jahrzehnten gezüchtet. Es hat große, eiförmige Blätter, die grau gefärbt sind und eine Größe von 40 cm erreichen.

Aglaonema-Streifen - Die Färbung der Blätter dieser Sorte ähnelt den Federn, zeichnet sich jedoch durch Brillanz aus.

Aglaonema Fers Diamond - eine kleine Sorte, die gut gedeiht. Junge Blätter von Weiß, bedeckt mit grünen Punkten, die im Laufe der Zeit wachsen.

Aglaonema Pattaya Schönheit - Dies ist ein Hybrid-Aglaonem, das am häufigsten vorkommt. Es hat dünne Stängel, die wenig Strauch. Mit zunehmendem Alter verliert es Blätter und wird wie eine Palme. Mit zunehmendem Alter ändern die Blätter ihren Farbton und verfärben sich allmählich.

Aglaonema-Stecklinge

Wenn das Aglaonema das Rosettenstadium beendet und der Stamm sichtbar wird, kann die Vermehrung durch Pfropfen fortgesetzt werden. Der Stiel sollte abgeschnitten und einen Tag lang trocknen gelassen werden, und die Stellen der Schnitte sollten mit Kohle behandelt werden.

Wenn es eine solche Gelegenheit gibt, wird der Stiel in Stücke geteilt, so dass jeder von ihnen Blätter hat.

Der Stiel wird in mit Sand vermischten Torf gepflanzt. Die Pflanztiefe beträgt 5 cm und die zum Wurzeln erforderliche Temperatur liegt nahe bei 25 ° C. Wenn Sie für eine Pflanze eine niedrigere Heizung einrichten können, können Sie zu jeder Jahreszeit eine Blume vermehren. Wenn nicht, ist es besser, auf den Sommer zu warten. Wenn das Aglaonema Wurzeln schlägt, kann es in einen separaten Topf mit Erde für adulte Blüten gepflanzt werden.

Wachsendes Aglaonema aus Samen

Wenn Sie Glück haben und eine Selbstbestäubung von Aglaonemablüten auftritt, können Sie nach dem Reifen der Beeren versuchen, sie in der Samenform zu vermehren. Beachten Sie jedoch, dass in diesem Fall die Sorteneigenschaften verloren gehen.

Unmittelbar nach der Reifung werden die Samen aus den Beeren gewonnen, gewaschen und in Behälter mit einer Mischung aus Torf und Sand im Verhältnis eins zu eins gegeben. Es lohnt sich nicht, die Samen für die Zukunft aufzubewahren, da sie sich schnell verschlechtern und ihre Keimfähigkeit verlieren.

Das gesäte Material sollte warm gehalten und ständig gewässert werden. Aglaonema sprießt ziemlich schnell. Mit dem Aufkommen der Blätter tauchen die Pflanzen in getrennte Behälter ein, und wenn sie noch größer werden, können Sie sie in einen permanenten Topf umpflanzen. Pflanzen werden sich aber erst in wenigen Jahren voll entwickeln.

Также во время пересадки можно выполнить размножение аглаонемы делением корневища, которое не требует особой сноровки и усилий.

Krankheiten und Schädlinge

  • В случае промерзания, а также если аглаонему просквозило, ее листки начинают скручиваться и страдать от пятен коричневого цвета.
  • Другой причиной образования коричневых пятен на листьях, а также сморщивания последних, является иссушенный воздух в помещении. Низкая влажность очень вредит этому растению.
  • Желтые пятна на листьях аглаонемы свидетельствуют об солнечных ожогах.
  • При поливе холодной водой аглаонема начинает медленнее расти и развиваться, а ее листья становятся бурыми. Es kommt auch vor, wenn das Wasser hart ist.
  • Wenn Ihre Blume trocken bleibt, wird sie häufig durch Blattläuse verursacht.
  • Zusätzlich zu diesem Pest-Aglaonema überraschen Thrips, Mealybug, Whitefly.

Merkmale des Aglaonems

Aglaonema ist ein immergrünes Kraut. Kurzer und gerader Stiel eher fleischig. Es gibt Arten, bei denen sich der Stamm an der Basis zu verzweigen beginnt. Stiel kommt nur bei erwachsenen Pflanzen vor, während seine Bildung durch das Fliegen der unteren Blattplatten erfolgt. Die Farbe der Blätter hängt direkt von der Art und Sorte dieser Pflanze ab. Die Form der dichten ledrigen bis zur Berührung eiförmigen oder lanzettlichen Blattplatten. Sie sind mit Blattstielen am Stiel befestigt, die lang oder kurz sein können. Der Rand der Blätter ist fest, während die Platte gemustert ist, und auf ihrer Vorderseite befindet sich eine vertiefte Mittelrippe, während sie auf der falschen Seite konvex ist. An der Spitze der Pflanze wachsen aus den Busen der Blätter 1 bis 3 Kolben mit einem grünlich-weißen Schleier, es handelt sich um Aglaonema-Blütenstände. Abhängig von der Art der Pflanze wird der Cob in 2 Arten unterteilt:

  • dick keulenförmig - 10 mm im Durchmesser, und ihre Länge beträgt 40 mm,
  • dünn zylindrisch - ihre Länge beträgt etwa 60 mm, und im Durchmesser erreichen sie 5 mm.

Die Frucht ist eine saftige Beere, in der sich 1 Samen befindet, der eine satte orange oder weiße Farbe hat. Die Beeren reifen nach 6-8 Monaten.

Beleuchtung

In freier Wildbahn wächst das Aglaonema am liebsten an schattigen Orten. In dieser Hinsicht benötigt die Pflanze, wenn sie zu Hause angebaut wird, Halbschatten. Wenn das Laub direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist, können sich Verbrennungen darauf bilden. Wenn eine bunte Form gewachsen ist, braucht sie hell gestreutes Sonnenlicht, sonst geht ihre dekorative Wirkung verloren.

Wie man wässert

Aglaonema wird mit extrem weichem Wasser übergossen. Unmittelbar nach dem Trocknen der oberen Substratschicht wird eine reichliche Bewässerung erzeugt. Vor allem im Frühjahr und Sommer, wenn es eine Vegetationsperiode gibt, muss die Pflanze rechtzeitig gegossen werden. Im Winter wird einige Tage nach dem Austrocknen der oberen Substratschicht gewässert. Es sei daran erinnert, dass eine solche Blume sowohl das Austrocknen des erdigen Komas als auch den Stillstand der Flüssigkeit im Substrat zerstören kann.

Luftfeuchtigkeit

Diese Pflanze benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit, was bedeutet, dass sie systematisch von einem Sprühgerät befeuchtet werden muss und nicht nur. Wenn in dem Raum, in dem sich das Aglaonema befindet, zu wenig Luftfeuchtigkeit herrscht, verlangsamt sich die Entwicklung der Blattplatten, und ihre Verformung tritt auf, während die Spitzen und Kanten der Platten austrocknen. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, raten erfahrene Blumenzüchter, Kieselsteine ​​oder Blähton in die Pfanne zu gießen, etwas Wasser hineinzugießen und einen Topf mit einer Blume darauf zu stellen. Stellen Sie sicher, dass die Flüssigkeit und der Boden des Topfes keinen Kontakt haben. Wenn der Raum im Herbst und Winter kühl ist, sollte mit größter Sorgfalt gesprüht werden.

Im Winter muss das Aglaonema nicht zusätzlich gefüttert werden. Füttern Sie die Pflanze sollte vom ersten Frühling bis zum letzten Sommertag 1 Mal in 2 Wochen sein, während Sie abwechselnd Mineraldünger und organische Substanzen verwenden müssen. Die Konzentration der Nährlösung sollte wie auf der Verpackung mit Dünger angegeben erfolgen.

Die Transplantation von Jungpflanzen erfolgt einmal jährlich im Frühjahr. Erwachsene Sträucher sollten im Frühjahr neu gepflanzt werden, jedoch viel seltener (1 Mal in 4 oder 5 Jahren). Das Substrat zum Pflanzen einer solchen Blume sollte aus Humus- und Blattboden, Sand, Holzkohle und Torf bestehen, die im Verhältnis 1: 6: 2: 2: 1 aufgenommen werden. Sie können eine Bodenmischung bestehend aus Blattboden, Torf und Sand (2: 1: 1) nehmen, in die Sie eine kleine Menge feiner Holzkohle einfüllen sollten. Um einen Wasserstau im Boden zu vermeiden, müssen Sie beim Pflanzen am Boden des Topfes eine gute Drainageschicht bilden. Eine solche Blume kann hydroponisch angebaut werden.

Wachsen aus Samen

Wenn Sie diese Pflanze richtig pflegen, ist es gut möglich, dass sie im Sommer blüht. Es ist zu beachten, dass der Deckblatt-Blütenstand keinen besonderen dekorativen Wert darstellt. Es kommt vor, dass eine solche Pflanzenselbstbestäubung auftritt, wodurch sich rubinrote oder orange Beeren bilden. Warten Sie, bis die Früchte direkt am Strauch gereift sind. Danach können sie zum Pflanzen verwendet werden. Es ist anzumerken, dass es mit dieser Fortpflanzungsmethode nicht immer möglich ist, die sortentypischen Eigenschaften des Aglaonems zu erhalten.

Aus dem Fruchtfleisch müssen die Samen, die unter fließendem Wasser gründlich gewaschen wurden, entfernt und dann in mit einer Mischung aus Sand und Torf gefüllten Tellern ausgesät werden (1: 1). Die Samen sollten nicht aufbewahrt werden, da sie schnell ihre Keimfähigkeit verlieren.

Pflanzen sollten an einem warmen Ort entfernt und systematisch bewässert werden. Sämlinge scheinen relativ schnell. Sobald die ersten echten Blattplatten gebildet sind, sollte die Pflanze in kleine separate Töpfe ausgepackt werden. Nachdem die Büsche erwachsen sind, werden sie in größere Töpfe umgepflanzt. Nach 3 oder 4 Jahren haben Sie bereits Büsche entwickelt.

Diese Pflanze wird auch vermehrt, indem das bei der Transplantation entstehende Rhizom geteilt wird.

Mögliche Probleme

  1. Das Laub schrumpft und seine Spitzen werden braun. Die Luftfeuchtigkeit im Raum ist extrem niedrig und daher können sich auch verschiedene Schadinsekten auf der Blume ansiedeln. Vergessen Sie nicht, den Busch regelmäßig mit einer Spritzpistole zu befeuchten und Wasser in die Pfanne zu gießen, nachdem Sie Torf oder Blähton hineingegossen haben.
  2. Laub verdrehen. Dies wird mit einem starken Temperaturabfall beobachtet oder wenn die Blume einem Luftzug ausgesetzt war. In der Regel färben sich die Ränder nicht nur auf den Tellern, sondern auch braun.
  3. Auf dem Laub bildeten sich weiße und gelbe Flecken. Sie entstehen durch Sonnenbrand. Bush im Halbschatten reinigen und warten, bis es abkühlt, und dann mit Wasser bei Raumtemperatur befeuchten.
  4. Langsames Wachstum des Busches, Laub wird braun. Die Pflanze wurde mit kaltem oder hartem Wasser bewässert. Wasseraglaonem nur mit klarem Wasser für mindestens 24 Stunden. Um das Wasser in einem Eimer zu erweichen, gießen Sie 0,2 g Oxalsäure, rühren Sie alles gut um und lassen Sie es 24 Stunden lang ruhen. Sie können das Wasser und die Zitronensäure erweichen.

Von den Schädlingen an der Pflanze können Spinnmilben, mehlige Würmer, Blattläuse, Weiße Fliegen und Thripse leben.

Beschreibung des Aglaonems

Anglaonema ist eine krautige Pflanze mit fleischigen, kurzen, aufrechten Stielen. Einige Arten haben einen Stamm, der sich an der Basis verzweigt. Bei jungen Pflanzen ist der Stamm fast unsichtbar, bei Erwachsenen ist er kurz mit Spuren von Basen aus zuvor wachsenden Blättern. Die Blätter sind ledrig, dicht und ganz. Ihre Form variiert von länglich lanzettlich bis breit eiförmig. Die durchschnittliche Blattvene wird so gedrückt, dass sie von unten herausragt. Die Farbe hängt von der Art und Vielfalt der Pflanzen ab.

Wie Aglaonema blüht

Blühendes Aglaonema-Foto

In den Blattachsen entwickeln sich 1-3 Blütenstände, die einen in einen grünlich-weißen Schleier gehüllten Pfeiler darstellen. Der Kolben kann je nach Art dünn, zylindrisch (4 bis 6 cm breit, 0,5 cm im Durchmesser) oder dick, keulenförmig (3 bis 4 cm bzw. 1 cm) sein. Nach der Blüte ist die Frucht eine saftige Rubinbeere, leuchtend orange, manchmal weiß. Sie sind länglich, enthalten einen Samen und reifen innerhalb von 6-8 Monaten.

Kulturell wird Aglaonema als Blattzierpflanze in Innenräumen und Gewächshäusern angebaut.

Beleuchtung und Lufttemperatur

In der natürlichen Umgebung wächst Aglaonema in der unteren Schicht tropischer Regenwälder, in die eine geringe Menge Licht eindringt, d.h. pflanzenschattentolerant. Dies müssen auch die Bedingungen für den Indoor-Anbau erfüllen. Erstellen Sie ein Halbschattenbild, vermeiden Sie direktes Sonnenlicht und schädliche Verbrennungen. Unterschiedliche Formen zur Erhaltung des dekorativen Musters erfordern eine helle, diffuse Beleuchtung.

Die optimale Lufttemperatur beträgt 20–25 ° C. Plötzliche Temperaturänderungen und Zugluft sollten vermieden werden. Verringern Sie im Winter die Lufttemperatur allmählich auf etwa 16 bis 18 ° C.

Gießen und sprühen

Aglaonema liebt Wasserbehandlungen als Teil der Pflege.

Im Frühjahr und Sommer reichlich gießen, nur die oberste Schicht des Bodens sollte austrocknen. Im Herbst und Winter ist mäßiges Gießen erforderlich, das Wasser muss etwa alle 2 Tage eingewässert werden, wobei auch das Trocknen der obersten Bodenschicht im Vordergrund stehen muss. Verwenden Sie zur Bewässerung weiches destilliertes Wasser bei Raumtemperatur.

Es ist notwendig, eine hohe Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Sprühen Sie die Pflanze täglich. Sie können Aglaonema auf eine Palette mit feuchtem Torf, Blähton oder Kieselsteinen legen, aber der Topfboden sollte nicht mit Wasser in Berührung kommen. Bei niedrigeren Temperaturen im Herbst und Winter mäßig sprühen. Baden Sie die Pflanze gelegentlich unter einer warmen Dusche. Wasserbehandlungen erhöhen nicht nur die Luftfeuchtigkeit, sondern sorgen auch für die Atmung der Pflanze, schützen sie vor Schädlingen.

Wenn die Luft trocken ist, fallen die Blätter stark aus, verformen sich, die Kanten und Oberseiten trocknen aus.

Von März bis August (die Zeit der aktiven Vegetationsperiode) muss die Pflanze alle 2 Wochen gefüttert werden. Alternative organische Substanzen und mineralische Zusätze mit normaler Konzentration. Im Herbst und Winter ruht die Pflanze - eine Fütterung ist nicht erforderlich.

Boden zum Anpflanzen

Für ein erfolgreiches Wachstum benötigt die Pflanze ein leichtes Substrat, das gut luft- und feuchtigkeitsdurchlässig ist. Geeignet sind Bodenzusammensetzungen: 3 Teile Blattboden, 1 Teil Sand, Torf, 0,5 Teile Humus und Holzkohle oder 2 Teile Blattboden, 1 Teil Sand und Torf unter Zusatz einer geringen Menge Holzkohle. In der Hydrokultur wird es gut wachsen. Stellen Sie sicher, dass der Abfluss am Boden des Tanks liegt.

Junge Pflanzen werden jährlich transplantiert, erwachsene Exemplare müssen während des Wachstums transplantiert werden (ungefähr alle 3-5 Jahre). Das Wurzelsystem ist oberflächlich, so dass der Topf nicht groß benötigt wird. Bei zu großem Fassungsvermögen werden die Wurzeln für eine lange Zeit von einem erdigen Klumpen geflochten, der das Blühen und die Fruchtbildung verzögert.

Stielschneiden

Schneiden Stiel Aglaonema Foto

Wenn der Stängel der Pflanze blank geworden ist und das Aglaonema buchstäblich „abfällt“, führen Sie das Schneiden wie folgt durch. Wählen Sie den stärksten Stamm und schneiden Sie ihn 2-3 cm über dem Boden ab. Die Flucht in etwa 5 cm lange Stücke teilen und alle Blätter entfernen. Nehmen Sie eine Schachtel zum Wurzeln, legen Sie einen Abfluss auf den Boden und füllen Sie sie mit einer Mischung aus Sand und Torf.

Wie bekomme ich root auf aglaonemu photo

  • Boden reichlich wässern, Stecklinge auf halber Höhe in den Boden eintauchen. Decken Sie die Stecklinge mit einer Plastikkappe ab. Um Zerfall zu verhindern, ist es notwendig, eine Temperatur von 22-26 ° C aufrechtzuerhalten. Die Bewurzelung erfolgt in 2-3 Wochen. Wenn die Vermehrung im Winter erfolgen musste, dauert der Wurzelbildungsprozess 4-6 Wochen.
  • Sie können im Wasser wurzeln und den ersten Tag in einer Lösung aus Wurzel oder Heteroauxin halten. Verarbeitungsstimulator ist nützlich bei Wurzeln im Boden.

Bewurzelte Jungpflanzen werden in getrennten Töpfen gepflanzt, wobei der Boden wie bei der Transplantation verwendet wird.

Stecklinge seitliche Prozesse

Schneiden von Aglaonema lateralen Prozessen des Fotos

Während der Transplantation können laterale Prozesse von der Pflanze getrennt werden. Die Erde vorwässern, die Pflanze vorsichtig aus dem Topf nehmen, die Wurzeln vom Boden reinigen, die Tochterprozesse von der Hauptpflanze trennen. Setzen Sie sich in separate Töpfe, gießen Sie regelmäßig Wasser und halten Sie die Luftfeuchtigkeit aufrecht. Der Boden ist der gleiche wie für die Transplantation. Bewurzelte Pflanzen beginnen, neue Blätter zu produzieren.

Wenn Aglaonemblätter gelb werden, gibt es eines der Probleme:

  • Die Pflanze wurde ausgetrocknet, die Wurzeln litten und die Blume starb. Benötigt dringend Stecklinge. Die Stecklinge werden in der Wurzel aufbewahrt und unter einer transparenten Abdeckung in feuchte Erde gepflanzt.
  • Die Blume ist dicht im Topf, alle Nährstoffe aus dem Boden wurden bereits verwendet und es ist notwendig, in einen größeren Topf zu verpflanzen, den Boden zu ersetzen und zwei Wochen nach der Verpflanzung zu füttern.

Krankheiten der Pflanze sind nicht exponiert, aber aufgrund von Fehlern in der Pflege können einige Schwierigkeiten auftreten.

  • Blätter schrumpfen, Spitzen werden von trockener Luft braun.
  • Die Blätter wellen sich vor Zugluft.
  • Sonnenbrände verursachen gelbe Flecken.
  • Das Pflanzenwachstum verlangsamt sich und die Blätter werden an den Rändern braun. Die Ursache ist kaltes oder hartes Wasser. Zur Verringerung der Wasserhärte kann Zitronensäure verwendet werden: 1-2 gr. pro Liter Wasser.

Aglaonema mäßig oder Aglaonema bescheiden Aglaonema bescheiden

Aglaonema gemäßigt oder Aglaonema bescheiden Aglaonema bescheidenes Foto

Unter natürlichen Bedingungen ist es in den tropischen Regenwäldern von Indochina und im malaiischen Archipel verbreitet. Der Stamm ist verzweigt, die Pflanzenhöhe beträgt 40-50 cm. Die Blätter sind oval, an der Basis stumpf, nach oben gerichtet, die Blattlänge beträgt 6-9 cm, die Breite beträgt 15-20 cm. Auf jeder Seite der mittleren Vene befinden sich 4-5 hervorstehende Venen . Die Farbe der Pflanze ist gleichmäßig grün.

Aglaonema veränderbar oder Aglaonema veränderbar Aglaonema commutatum

Aglaonema veränderbar oder veränderbar Foto und Pflege

Die Art stammt ursprünglich aus den Philippinen, Sulawesi. Pflanze 20-150 cm groß mit aufrechtem Stiel. Die Blattplatte ist 10 cm breit und 30 cm lang. Grüne Blätter sind mit beige Schattierungen bedeckt. Blüte: Schlankes, etwa 6 cm langes Ohr mit einer etwas größeren hellgrünen Abdeckung. Der Blütenstand besteht aus 3-6 Blüten. Die Frucht hat die Form einer roten Beere.

Aglaonema glänzend Aglaonema nitidum

Aglaonema Shiny Aglaonema nitidum Foto

Sie wächst vorzugsweise in feuchten Wäldern in den Tiefebenen von Thailand, Sumatra, Malaysia und Kalimantan. Die Pflanze ist groß. Erreicht eine Höhe von 1 Meter. Die Länge der Platte beträgt 45 cm, die Breite 20 cm. Die Platte ist länglich, glänzend, hell oder dunkelgrün. Die Blumen werden in 2-5 Teilen gesammelt, die Länge der Kissen und der Bettdecke ist fast gleich. macht ca. 6 cm eine Frucht - Beere von weißer Farbe.

Aglaonema gerippt Aglaonema costatum

Aglaonema gerippt Aglaonema costatum Foto

Ursprünglich aus den tropischen Wäldern des Südwestens Malaysias. Es ist eine kurze, grasbewachsene Pflanze, die sich an der Basis verzweigt. Die Blätter sind dicht, eiförmig, etwa 20 cm lang und 10 cm breit, die Farbe ist grün mit Strichen und weißen Flecken auf der Außenseite.

Aglaonema gemaltes Aglaonema pictum

Aglaonema malte Aglaonema pictum Foto

Kommt in den tropischen Regenwäldern der Borneo- und Sumatra-Inseln vor. Sie wird 60 cm hoch und der Stamm verzweigt sich gut von unten. Die Triebe sind dicht mit Blättern von länglicher elliptischer Form bedeckt. Die Länge des Blattes beträgt 10-20 cm, die Breite 5 cm. Die Farbe des Blatttellers ist dunkelgrün mit ziemlich großen Flecken von gräulicher Tönung. Einige Formen haben silberweiße Flecken. Die Beeren sind rot.

Aglaonema länglich Aglaonema marantifolium

Aglaonema länglich lässt Aglaonema marantifolium Foto

Ursprünglich aus den feuchten Wäldern der Philippinen, Singapur, den Inseln Penang und Borneo. Üppiger Strauch mit großen Blättern (bis zu 30 cm lang) an langen Blattstielen (ca. 20 cm). Grüne Blätter sind mit einem silbergrauen Muster bedeckt.

Aglaonema König von Siam oder König von Siam von Siam

Aglaonema König von Siam König von Siam Foto

Kräftige Blattstiele sind ziemlich hoch, haben eine weiße Farbe und behalten dichtes dunkelgrünes lederartiges Blatt mit ausdrucksstarken weißen Adern. Busch kompakt, dicht belaubt.

Aglaonema Maria Aglaonema Commutatum Maria

Aglaonema Maria Aglaonema Commutatum Maria Foto

Die Sorte Maria verliebte sich aufgrund der sehr schönen Farbe der Blätter: Auf einem dunkelgrünen Hintergrund befinden sich helle Flecken-Streifen mit einem symmetrischen Fischgrätenmuster in Richtung der Adern. Die Blätter sind längliche, kompakte Strauch.

Aglaonema Silver Bay Aglaonema Silver Bay

Aglaonema Silver Bay Aglaonema Silver Bay Foto

Fast weiß, mit einem silbrigen Farbton, mit dunkelgrünen Konturen von Strichen am Rand, sehen die Blätter dieser Pflanze faszinierend aus. Silver Bay lässt Sie einfach nicht aus den Augen.

Aglaonema Rot Kreta Aglaonema Kreta

Aglaonema Kreta Aglaonema Kreta Foto

Die Sorte Kreta zeichnet sich durch einen seltenen Farbton purpurroter Umrissstreifen am Blattrand und seltene Adern aus. Die Blätter sind länglich, spitz, leicht gewunden, in der Mitte nach innen gebogen.

Aglaonema Maria Cristina Aglaonema Commutatum Maria Christina

Aglaonema Maria Cristina Foto von Aglaonema Commutatum Maria Christina

Ein erstaunlicher bläulich-silberner Farbton mit kleinen dunkelgrünen Flecken und Streifen entlang der Adern und entlang der Kante des Blattes macht einen unauslöschlichen Eindruck. Sorte Maria Cristina kombiniert wirkungsvoll Kompositionen mit dunkelgrünen und roten dekorativen Blattpflanzen.

Aglaonema Pink Aglaonema Pink

Aglaonema Pink Aglaonema Pink Ruby Foto

Rosa Sorten (pink) sind wegen ihrer ungewöhnlichen Farbe mit kleinen oder großen dunkelgrünen Flecken sehr interessant. Die Zeichnungen sind die unterschiedlichsten, was der Fantasie bei der Gestaltung von Kompositionen, die den Innenraum schmücken, einen weiten Spielraum eröffnet.

Aglaonema Diamond Bay Aglaonema Diamond Bay

Aglaonema Diamond Bay Foto von Aglaonema Diamond Bay

Grade Diamond Bay mit langen, spitzen Blättern, leicht gekräuselt, hat eine kompakte, dicht belaubte Krone. Original und Farben: dunkelgrün an den Rändern, in der Mitte der Blätter von grünlich-silbernem Farbton.

Aglaonema AnYaManee

Aglaonema anyamanee Foto

Pinke Sorte AnYaManee hat sich eine besondere Beliebtheit erarbeitet, da es farbenfrohe Rosa- und Grüntöne mit ausgefallenem Marmormuster aufweist. Листья кожистые, плотные, с легким глянцем.

Аглаонема Грин Леди Aglaonema Green Lady

Аглаонема Грин Леди Aglaonema Green Lady фото

Сорт Грин Леди Aglaonema Green Lady очень эффектен благодаря красивой форме листьев с заостренными кончиками и пестрой окраске, смешивающей насыщенный зеленый и светло-салатовый с серебристым оттенком.

Аглаонема Кутласс Aglaonema Cutlass

Аглаонема Кутласс Aglaonema Cutlass фото

Особенностью сорта Кутласс Aglaonema Cutlass являются длинные узкие листики, собранные в густую прикорневую розетку, напоминающую верхушку пальмы. Leichte hellgrüne, fast silberne Farbe, schattiert von dunkelgrünen Adern und Seiten am Rand der Blätter.

Aglaonema brilliant (Aglaonema nitidum)

Diese Art stammt aus feuchten Wäldern in den Ebenen von Thailand, Malaysia, Sumatra und Kalimantan. Die Stammhöhe beträgt ca. 100 cm, die Länge der gesättigten grünen oder dunkelgrünen Blattplatten beträgt ca. 45 cm und die Breite 20 cm. Ihre Form ist länglich und die Vorderseite ist glänzend. Blütenstände bestehen aus 2-5 Blüten. Die Länge des Pfeilers beträgt 60 mm, er ist mit einer fast gleich langen Decke bedeckt. Die Beeren sind weiß.

Aglaonema veränderbar (Aglaonema commutatum) oder Aglaonema veränderbar

Ursprünglich aus den Philippinen und Sulawesi. Die Länge eines geraden Stiels kann zwischen 0,2 und 1,5 m variieren. Langblättrige Blattplatten erreichen eine Länge von 30 cm und eine Breite von 10 cm. Blütenstände bestehen aus 3-6 Blüten. Die Länge eines dünnen Pfeilers beträgt 60 mm, er ist mit einem längeren grünlichen Überzug bedeckt. Wenn sich rote Früchte bilden, wirkt der Busch eindrucksvoller. Noten:

  • warburgii - auf einem Blech entlang der Seitenadern Streifen von weißer Farbe ziehen,
  • elegans - Auf den länglich-ovalen, grünlichen Blatttellern befindet sich ein hellgrünes Muster.
  • maculatum - Auf der Oberfläche von dunkelgrünen, länglichen, ovalen Blechen befinden sich weiße Flecken.

Aglaonema länglich (Aglaonema marantifolium)

Ursprünglich aus den feuchten Wäldern der tropischen Regionen von Singapur und den Philippinen sowie den Inseln Borneo und Penang. Die Länge der großen dunkelgrünen Blattteller beträgt etwa 0,3 m. Sie haben Blattstiele mit einer Länge von 0,2 m. Einige Sorten haben eine grausilberne Farbe auf der Oberfläche des Laubs.

Aglaonema gemalt (Aglaonema pictum)

Hagelnde Arten aus den feuchten Wäldern auf den Inseln Sumatra und Borneo. Die Höhe des verzweigten Stammes beträgt ca. 0,6 m Die Form der dunkelgrünen großen Blattplatten ist länglich-elliptisch. Die grauen Flecken befinden sich ungleichmäßig auf ihrer Oberfläche. Bei einigen Sorten sind diese Flecken silberweiß gefärbt. Die Beeren sind rot.

Aglaonema gerippt (Aglaonema costatum)

Ursprünglich aus feuchten Wäldern im tropischen Südwesten Malaysias. Dieses Kraut hat einen Stamm, der sich an der Basis verzweigt. Die Länge der Bleche beträgt etwa 20 Zentimeter und die Breite 10 Zentimeter. Auf der Oberfläche von dichtem grünem Laub befinden sich Flecken und weiße Flecken.

Aglaonema bescheiden (Aglaonema modestum) oder moderates Aglaonema

Hagelnde Arten aus feuchten Wäldern an den Hängen der Berge des tropischen Teils von Indochina und des malaiischen Archipels. Die Höhe des verzweigten Stammes beträgt etwa 50 cm. Ovale grüne Blätter haben eine stumpfe Basis und eine scharfe Spitze, sie sind 20 cm lang und 9 cm breit. Auf jeder Seite der Zentralvene befinden sich mehrere konvexe Seitenvenen. Rote Beeren ähneln den Früchten des Hartriegels.

Arten von Aglaonem

Aglaonema bescheiden oder mäßig (Aglaonema modestum). Heimat - mit tropischen Regenwäldern bedeckte Berghänge auf der Indochina-Halbinsel und dem malaiischen Archipel. Pflanzenhöhe 40-50 cm Der Stängel ist verzweigt. Die Blätter sind oval, 15–20 cm lang und 6–9 cm breit, an der Basis stumpf, oben spitz, mit 4–5 hervorstehenden Adern auf jeder Seite der Mittelrippe, gleichmäßige grüne Farbe. Die Früchte sind rot und erinnern an Hartriegelfrüchte.

.Aglaonema treubii. Die Pflanze hat etwa 15 cm lange Blätter mit einem silbrig-grünen Muster und ist neben anderen Aglaonemen die anspruchsloseste Art in der Raumkultur.

Aglaonema ist veränderbar oder veränderlich (Aglaonema commutatum). Heimat - Philippinen, Sulawesi. Pflanze mit aufrechten Stielen von 20 bis 150 cm Länge, bis zu 30 cm Länge und 10 cm Breite an langen Blattstielen. Die Blüten werden in Blütenständen von 3-6 Blüten gesammelt. Das Ohr ist dünn, bis zu 6 cm lang, die Bettdecke ist hellgrün, länger als das Ohr. Die Frucht ist eine rote Beere. Auflaufende Früchte verstärken die dekorativen Eigenschaften dieses Aglaonems.

Besonders beliebte Sorten mit unterschiedlicher Form und Farbe der Blätter.

  • Anders warburgii (Aglaonema commutatum var. warburgii) - Mit weißlichen Streifen entlang der Seitenadern des Blattes.
  • Anders maculatum (Aglaonema commutatum var. maculatum) - mit weißen Strichen auf dunkelgrünen länglichen ovalen Blättern
  • Anders elegans (Aglaonema commutatum var. elegans) - mit hellgrünen länglichen ovalen Blättern mit weißlich-grünlichem Muster.

Aglaonema brilliant (Aglaonema nitidum). Mutterland - Thailand, Malaysia, Sumatra, Kalimantan. In der Natur wächst es in feuchten Wäldern auf Tiefebenen. Große Pflanze mit Stielen bis zu 1 m.

Die Blätter sind hell- oder dunkelgrün, oben glänzend, oft länglich, bis zu 45 cm lang, bis zu 20 cm breit, die Blüten sind 2-5 gesammelt. Der Pfeiler ist ungefähr gleich dem Schleier, seine Länge beträgt 6 cm. Die Früchte sind weiß.

Aglaonema gerippt (Aglaonema costatum). Heimat - tropische Regenwälder im Südwesten Malaysias. Krautige niedrigwachsende Pflanzen, die an der Basis verzweigt sind. Die Blätter sind eiförmig, etwa 20 cm lang und 10 cm breit, dicht, grün, mit weißen Flecken und Strichen auf der Oberseite.

Aglaonema gemalt (Aglaonema pictum). Heimat - tropische Regenwälder auf den Inseln Sumatra und Borneo. Die Pflanzenhöhe beträgt ca. 60 cm, der Stängel verzweigt sich stark. Zahlreiche Triebe dicht mit Blättern bedeckt. Die Blätter sind länglich-elliptisch, 10–20 cm lang und 5 cm breit, dunkelgrün, mit ungleichmäßigen grauen Flecken auf der Oberfläche, ziemlich groß. In einigen Formen haben die Blätter silberweiße Flecken, sehr schön. Die Frucht ist rot.

Aglaonema länglich (Aglaonema marantifolium). Es wächst in tropischen Regenwäldern von Singapur, den Philippinen, auf den Inseln Borneo und Penang. Die Blätter sind dunkelgrün, groß, bis zu 30 cm lang und an langen (bis zu 20 cm) Blattstielen angeordnet. Einige Sorten auf den Blättern haben ein silbergraues Muster.

Fallah Aglaonema oder Pseudopod (Aglaonema pseudobracteatum). Es ist eine der attraktivsten Arten, auf einem grünen Hintergrund von 20 cm langen Blättern um die Mittelrippe befindet sich ein gewellter Rand mit einem gelben, cremefarbenen oder hellgrünen Fleck. Noch dekorativer ist die Vielfalt. Aglaonema pseudobracteatum Silver Spear, mit einer Dominanz von Lichtpunkten über dem grünen Hintergrund der Blätter.

Aglaonema lockig (Aglaonema crispum) oder Aglaonema Rebelina (Aglaonema roebelinii). Diese Art hat eine stumpfe oder halbrunde, bis zu 30 cm lange und 16 cm breite, ovale Blattplatte mit einem schmalen Rand, die auf dem größten Teil der Blattspreite ein mattes Muster aufweist und einen kleinen (1-3 cm) Kolben, der immer kürzer als die Bettdecke ist.

Aglaonema Kreta (Aglaonema Kreta). Einige Gärtner weisen diese Pflanze der Gruppe zu "Rotes Aglaonem". In einem Blatt kann eine reiche Kombination von Farben sein. Ihr Blattmuster beeindruckt mit einer Vielzahl von Grüntönen und Rottönen, blassrosa Blattstiele formen sozusagen die Leuchtkraft der Pflanze von innen. Einige Blätter werden vollständig rot.

Aglaonema Crete benötigt eine gute Beleuchtung, und Sie sollten es auf keinen Fall in die schattigen Teile des Raumes stellen, da sonst die Blätter ihre Farbsättigung verlieren.

Moderne Züchter haben völlig einzigartige Hybridformen des Aglaonems erhalten - SilberKönig und SilberKönigin, deren Blattfarbe fast vollständig silber ist.

Pflege für Aglaonema

Alle Aglaoneme wachsen in tropischen Regenwäldern. Dies bestimmt ihre Wachstumsbedingungen. Unter natürlichen Bedingungen wächst das Aglaonema im unteren Teil des Waldes, wo wenig Licht eindringt.

Beleuchtung Für Aglaonem sind die Halbschatten vorzuziehen, sie sind schattentolerant, vertragen kein direktes Sonnenlicht, da dies die Blätter zu verbrennen droht. Bei bunten Formen ist jedoch ein helles, diffuses Licht erforderlich, um das dekorative Muster der Blätter nicht zu verlieren.

Temperatur Die optimale Wachstumstemperatur liegt bei 20-25 ° C. Im Winter sollte die Temperatur nicht unter + 16-18 ° C fallen, es ist wünschenswert, plötzliche Temperaturänderungen zu vermeiden. Zugluft sollte vermieden werden, da sie das Aglaonem zerstört. Bewässerung Während der Vegetationsperiode (Frühling-Sommer) wird Aglaonem reichlich bewässert, da die oberste Schicht des Substrats trocknet. In der Herbst-Winter-Periode werden sie nach ein oder zwei Tagen, nachdem die oberste Schicht des Substrats ausgetrocknet ist, regelmäßig gewässert. Das Gießen erzeugt ein gut eingelegtes weiches und warmes Wasser. Übermäßiges Trocknen von Erdklumpen sowie Staunässe (besonders im Winter) sind gefährlich für Aglaoneme.

Luftfeuchtigkeit Aglaonema erfordert eine hohe Luftfeuchtigkeit. Bei trockener Luft sind die Blätter deformiert, schlecht entfaltet, ihre Oberseiten und Kanten trocknen aus. Daher muss Aglaonema regelmäßig besprüht werden. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, können Sie die Pflanzen gruppieren oder auf eine Palette mit nassen Steinen, Torf oder Blähton stellen. Gleichzeitig sollte der Topfboden das Wasser nicht berühren. Wenn die Lufttemperatur im Herbst-Winter niedrig ist, sollte vorsichtig gesprüht werden.

Mit Erde arbeiten

Dünger. Während der Vegetationsperiode (von März bis August) ernähren sie sich alle zwei Wochen abwechselnd von mineralischen und organischen Düngemitteln der üblichen Konzentration, im Winter wird die Pflanze nicht ernährt.

Boden Aglaonem ist notwendig für ein erfolgreiches Wachstum eines gut durchlässigen Substrats für Feuchtigkeit und Luft. Das Substrat sollte ziemlich leicht sein, es besteht aus 3 Teilen Blatt, 0,5 Teilen Humus, 1 Teil Torf, 1 Teil Sand und 0,5 Teilen Holzkohle (3: 0,5: 1: 1: 0,5) oder Blatt gemahlen, torf und sand (2: 1: 1) mit zerkleinerter holzkohle. Eine gute Drainage ist erforderlich.
Es wächst gut in der Hydrokultur.

Transplant Aglaonema wird im Frühjahr verpflanzt, jedes Jahr jung oder wenn die Wurzeln des erdigen Komas verwoben sind. Adult Aglaonema einmal alle 3-5 Jahre transplantiert.

Fortpflanzung. Vermehrung von Aglaonema im Frühjahr oder Sommer, Trennung und Pflanzung mit mehreren Blättern und Wurzeln. Es kann auch während der Transplantation durch Luftbilder und Teilungen vermehrt werden
Aglaonema kann entweder vermehrt werden, wenn der Stamm von Natur aus verzweigt (besonders der bescheidene) oder wenn das Rosettenstadium des Wachstums endet und ein wahrnehmbarer Stamm erscheint. Es kann als apikaler Stiel geschnitten und in Teile von 8-10 cm Länge geschnitten werden. Es ist besser, wenn Blätter auf den Stecklingen bleiben. Mit Stecklingen werden ihre Scheiben mit Holzkohle bestäubt, 24 Stunden lang getrocknet und die Spitzen werden 4 bis 6 cm in feuchtem Sand mit Torf eingegraben, und die Temperatur wird innerhalb von 21 bis 25 ° C gehalten, die Wurzeln werden in einem Monat gebildet. Bei Verwendung von Mini-Gewächshäusern mit Bodenheizung erfolgt die Bewurzelung in 2-3 Wochen. Wenn Sie kein Gewächshaus mit Heizung haben, sollte das Schneiden von Aglaonema in der warmen Jahreszeit durchgeführt werden. Bewurzelte Stecklinge werden in ein Substrat gepflanzt, das zum Züchten erwachsener Pflanzen geeignet ist. Eigenschaften Bei guten Bedingungen kann das Aglaonema blühen (normalerweise im Sommer). Die Decke des Blütenstandes ist von bescheidener Farbe, daher stellt sie keinen dekorativen Wert dar, aber es ist immer noch sehr angenehm, wenn die Pflanze plötzlich blüht. Manchmal werden aus der Selbstbestäubung Früchte von rubinroter oder oranger Farbe gebunden. Die Samen müssen an der Pflanze selbst reifen.

Reife Samen eignen sich zum Anpflanzen. Leider sind die Sortenmerkmale bei dieser Reproduktionsmethode nicht immer beständig. Die Samen werden aus dem Fruchtfleisch genommen, mit Wasser gewaschen und sofort in Schalen mit einer Mischung aus Sand und Torf zu gleichen Teilen ausgesät (während der Lagerung verlieren sie schnell ihre Keimfähigkeit). Die Pflanzen werden regelmäßig gewässert und warm gehalten. Der Keim im Samen ist gut geformt, so dass nach der Aussaat schnell freundliche Triebe entstehen. Junge Pflanzen mit den ersten echten Blättern tauchen nacheinander in kleine Töpfe. Bei Bedarf in eine größere Schale umpflanzen. Gut entwickelte Exemplare werden im 3-4. Jahr erhalten.

Mögliche Schwierigkeiten

Geschrumpfte Blätter mit braunen Spitzen. Der Grund ist zu trockene Luft.

Gedrehte Blätter mit braunen Rändern. Der Grund - zu kalte Luft oder Zugluft.

Auf den Blättern weiße und gelbe Flecken. Der Grund - eine Verbrennung durch direktes Sonnenlicht. Entfernen Sie die Pflanze im Schatten, lassen Sie es "abkühlen" und sprühen Sie es dann mit Wasser bei Raumtemperatur.

Verlangsamtes Pflanzenwachstum und braune Blätter an den Rändern. Der Grund - zu hartes und kaltes Wasser. Es sollte mit abgesetzten Wasserpflanzen bewässert werden (Wasser tagsüber verteidigen). Die Wasserhärte kann durch Entfernen von Calciumsalzen durch Zugabe von 0,2 g Oxalsäure pro 10 Liter verringert werden. Wasser, wonach das Wasser abgesetzt werden sollte, um Salze auszufällen (für die Bewässerung den oberen transparenten Teil verwenden). Zitronensäure kann verwendet werden, um die Wasserhärte zu verringern.

Nützliche Eigenschaften von Aglaonem

Während des Wachstums sättigt Aglaonema die Luft mit Aero-Ionen und reinigt sie. In einem Raum mit Aglaonema beim Menschen steigt die Arbeitsfähigkeit, die Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Aglaonema kann den Benzolgehalt im Raum senken. Aglaonema bescheiden, tötet trotz seines Namens Streptokokken-Infektion. flora.dobro-est.com/aglaonema-aglaonema-opisanie-vidyi-i-uhod-za-aglaonemoy.html

Schädliche Handlung

Beim Aglaonema gibt es, wie bei allen Schilddrüsen-Säuren, eine gewisse Menge Oxalsäure, toxische Enzyme und Proteine. Diese Kombination kann bei unsachgemäßer Behandlung schwere Reizungen und sogar Hautverbrennungen verursachen.

Isolierung von Pflanzensaft kann zu Schwellungen der Schleimhäute führenSchwierigkeiten beim Atmen. In einigen Fällen kann ein Aglaonema allergische Reaktionen hervorrufen. Daher müssen Sie bei allen Arbeiten an der Anlage Schutzhandschuhe tragen und am Ende Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen.

Aglaonem-Katalog: Sorten und Typen

Für alle Arten von Aglaonema akzeptierte bedingte Einteilung in mehrere Gruppen:

  1. Es handelt sich um niedrigwachsende Aglaonem-Sorten mit welken oder kriechenden Stielen, die nicht höher als 25 cm sind.
  2. Diese Gruppe ist die zahlreichste von allen und besteht aus bis zu fünfzig Zentimeter hohen Pflanzen und mittelgroßen Blättern.
  3. Diese Gruppe besteht aus hohen Arten von Aglaonem, die ziemlich große Blätter von bis zu vierzig Zentimetern Länge aufweisen.

Bodenauswahl

Aus Fertigmischungen zum Anpflanzen von Aglaonema geeignetem Spezialboden für die Schilddrüse. Zur Selbstvorbereitung des Bodens eignen sich folgende Optionen:

  • Die Basis ist, lose Blatterde zu nehmen und sie mit einer kleinen Menge Moos, Torf und Sand zu ergänzen.
  • zwei Teile Laubland, ein Teil Torf und Sand, ein zweiter Teil Holzkohle.

Beim Pflanzen ist eine große Menge an Drainage erforderlich. Gut zum Anpflanzen von Aglaonema geeignet Hydrokultur.

Jährlich wird im Frühjahr ein junges Aglaonema (bis zum Alter von drei Jahren) transplantiert. Erwachsene Sträucher werden nach Bedarf nicht öfter als alle drei bis fünf Jahre umgepflanzt.

Aglaonema ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze. Im Sommer sollte die Bewässerung bis zu dreimal wöchentlich erfolgen, im Winter reicht sie alle zehn Tage aus.

Von Frühlingsbeginn bis Herbstbeginn sollte regelmäßig zweimal im Monat mit Mineraldünger gefüttert werden. In ihrer Zusammensetzung sollte das Vorhandensein von Stickstoff, Phosphor, Kalium und Spurenelementen sein. Aglaonema reagiert positiv auf das Versprühen mit leichten Nährlösungen (Blattdüngung). Dies sollte einen Tag nach der Bewässerung und vorzugsweise bei bewölktem Wetter erfolgen, um die Pflanzen vor Sonnenbrand zu schützen.

Saatgutvermehrungsmethode

Durch die Saatgutvermehrung kann in kurzer Zeit eine große Menge Pflanzgut gewonnen werden. Sie werden jedoch etwas langsamer wachsen als diejenigen, die durch Pfropfen erhalten werden. Samen können aus den Beeren einer heimischen Pflanze geerntet werden. Sie sollten eine satte rote Farbe haben und sich leicht vom Maiskolben trennen lassen. In der Regel weisen sie eine sehr hohe Keimrate auf.

Samen sollten sofort nach dem Pflücken der Beeren entfernt werden. Sie sind gut gewaschen und getrocknet. Es ist ratsam, sie sofort danach zu pflanzen, da ihre Keimung während der Lagerung stark verringert wird.

Fortpflanzung durch Teilen des Busches

Die Aufteilung des Aglaonema-Strauchs ist die einfachste und zeitsparendste Fortpflanzungsmethode. Dies geschieht am besten im Mai. Jungpflanzen werden von der Mutterpflanze getrennt. Zum Pflanzen müssen Sie Sämlinge mit einem gut entwickelten Wurzelsystem und gesunden Blättern wählen. Sie werden in Einzeltöpfen mit vorbereiteter Erde der gewünschten Zusammensetzung aufgestellt und mit Glasbehältern abgedeckt.

In Innenräumen muss ein Temperaturbereich von etwa 20 Grad eingehalten werden. Bewurzelte Pflanzen werden ebenso gepflegt wie Erwachsene.

Krankheiten, Schädlinge und Wege zu ihrer Bekämpfung

Aglaonemu kann nicht als kapriziöse Pflanze bezeichnet werden, aber einige Regeln für die Pflege von Aglaonemu tragen dazu bei, kleine Probleme während ihrer Zucht zu vermeiden:

  • Aglaonemablätter färben sich meist ab gelb übermäßiges Gießen oder niedrige Temperaturenworaufhin die Pflanze zu frieren beginnt. Es reicht jedoch nicht aus zu wissen, warum sie gelb werden. Sie müssen herausfinden, was zu tun ist, um dies zu verhindern. Es ist notwendig, das Gießen zu begrenzen und die Behälter mit Pflanzen in einem Raum mit einer höheren Temperatur neu anzuordnen.
  • Wenn gelbe oder weiße Flecken auf den Blättern erscheinen, hat die Pflanze möglicherweise einen Sonnenbrand. Es ist notwendig, es in einen schattigen Raum zu bringen und nach einiger Zeit reichlich zu sprühen.
  • Das welkende Aglaonema spricht auch von seiner Unterkühlung. Es ist notwendig, die Umgebungstemperatur zu erhöhen und Zugluft zu vermeiden.
  • Die Blässe des Laubs bedeutet, dass es kein Licht oder keine Nahrung gibt.
  • Laubtrocknung ist mit verbunden Mangel an Bewässerung oder geringer Luftfeuchtigkeit. Solche Anlagen erfordern eine intensive Befeuchtung und Belüftung des Raumes (ohne Zugluft).
  • Деформация листьев и засыхание их краев указывает на сухость воздуха. Нужно увеличить количество опрыскиваний, разместить растения группами на большой поддон с галькой или керамзитом, которые нужно регулярно увлажнять,
  • Если листва покрыта бурыми пятнами, а само растение затормозилось в росте, причиной этого могла стать Härte oder niedrige Wassertemperatur. Verwenden Sie Oxal- oder Zitronensäure (0,2 Gramm pro 10 Liter Wasser), um harte Verunreinigungen zu entfernen. Nach Zugabe der Säure lässt man das Wasser die Salze ausfallen. Nehmen Sie zur Bewässerung den abgesetzten transparenten Teil.

Von den Schädlingen für Aglaonema sind gefährliche Spinnmilben, mehlige Würmer, Blattläuse, Weiße Fliegen und Thripse. Wenn die Verformung der Blätter austrocknet und abfällt, müssen Sie die Pflanzen inspizieren. Wenn Schädlinge entdeckt werden, müssen dringend geeignete Vorbereitungen zu ihrer Zerstörung getroffen werden, um den endgültigen Tod des Aglaonems zu verhindern. cvetolubam.ru/?razd=enciklopedia&st=aglaonema

Temperatur

Aglaonema bevorzugt das ganze Jahr über warmen Inhalt. Im Sommer ist die Temperatur normal, was von den Wetterbedingungen abhängt, das Optimum liegt bei 22-26 ° C. Im Winter je nach Beleuchtung. Wenn die Pflanze auf einem hellen, sonnigen Fenster steht, ist die Innentemperatur normal. Wenn im Winter die Beleuchtung stark reduziert wird, ist eine kühlere Temperatur von ca. 18-20 ° C wünschenswert, da sonst die Pflanze stark ausgezogen wird und ihr dekoratives Aussehen verliert. Aglaonemas mögen keine kalten Zugluft.

Helles Umgebungslicht, abwechslungsreiche Sorten mit direkter Sonneneinstrahlung morgens oder abends. Im Frühling und Sommer muss Aglaonem vor direktem Sonnenlicht geschützt werden, das zwischen 11 und 16 Stunden benötigt wird. Im Winter ist auch eine gute Beleuchtung erforderlich, Töpfe können sogar auf das Südfenster gestellt werden.

Agloneme von Frühling bis Herbst erfordern reichlich Wasser, im Winter mäßig. Verwenden Sie zur Bewässerung nur weiches, gut gekühltes oder warmes Wasser. Aglaonema leidet trotz seines Ursprungs aus tropischen Regenwäldern unter einer Übertrocknung des erdigen Komas, selbst wenn die Erde mehrere Tage lang vollständig getrocknet ist, führt dies nicht zum Verlust von Blättern. Daher die optimale Art der Bewässerung - nach dem Trocknen des erdigen Komas, am nächsten Tag oder jeden zweiten Tag.

Von März bis September wird Aglaonema alle zwei Wochen mit einem Spezialdünger für dekorative Blattpflanzen (Uniflor-Wachstum, Uniflor-Mikro, Pocon, Criston, Agricola, Bona Forte) gefüttert.

Aglaonema wachsende Probleme

Braune Blattränder, träge Blätter - zu seltenes Gießen, zu trockene oder kalte Luft oder umgekehrt - übermäßiges Gießen, langes Austrocknen des Bodens. Um die Ursache zu verstehen, graben Sie den Boden tiefer und stellen Sie fest, ob er für die nächste Bewässerung ausreichend trocken ist.

Gelbfärbung der Aglaonemblätter - beim Gießen mit hartem Chlorwasser Lichtmangel.

Trockene, braune Blattspitzen - wegen zu geringer Luftfeuchtigkeit ist das Aglaonema immer noch eine Pflanze aus tropischen Regenwäldern. Es ist notwendig, die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze zu erhöhen. Der Grund kann der Mangel an Nährstoffen im Boden oder deren Überschuss sein. Denken Sie daran, wann und auf welchem ​​Boden Sie die Pflanze verpflanzt haben.

Der Farbverlust ist zu hell, es können Verbrennungen durch die Mittagssonne auftreten: Erst werden die Blätter blass, dann erscheinen graue oder braune längliche Flecken. Wenn es Flecken gibt, beeinträchtigt dies nicht die Überprüfung, ob der Schädling begonnen hat.

Aglaonema-Schädlinge

Spinnmilbe: Viele Jahre sind vergangen, seit ich diesen Artikel in der ersten Ausgabe geschrieben habe. Ich lebe seit 15 Jahren Aglaonema. Während dieser Zeit gab es alle Arten von Schädlingen, aber seltsamerweise trat die Zecke nur einmal auf, aus engem Kontakt mit Fuchsie. Es erschien nicht sofort nach dem Auftreten eines Paares gelber Blätter. Ich habe ein kompaktes Aglaonema (ich sitze alle zwei Jahre aus, indem ich einen Busch teile), also habe ich die Zecke sehr schnell losgeworden: Den Topf mit Blättern abstellen Ich habe sie mit einer heißen (45 ° C) Dusche für 1-2 Minuten gegossen. Dann drehe ich es um und gieße noch 1-2 Minuten von oben. In der Regel reichen zwei solcher Seelen im Abstand von 5 Tagen aus, um auf Akarizide zu verzichten - Medikamente gegen Zecken.

Mealybugs: Sie können auch Aglaonema beeinflussen, sie saugen kraftvoll den Saft und verbrauchen die Pflanze. Die Blätter biegen sich, trocknen und fallen ab, die Pflanze stirbt schließlich ab. Zeichen - weiß zottelig, als ob Wattebäusche im Stammansatz und an den Blattachsen. Sie müssen sie mit Hilfe der gleichen Insektizide bekämpfen - indem Sie eine Lösung von aktar (1 g pro 1-1,5 Liter Wasser) einfüllen. Sie können aktellikom oder karbofosom (nicht in der Wohnung) sprühen, aber zuerst müssen Sie Schädlinge mit einem Wattestäbchen oder einem in Alkohol getauchten Wattestäbchen entfernen. iplants.ru/aglaonema.htm

Am häufigsten treten die Probleme des wachsenden Aglaonems auf, wenn es durch Stecklinge vermehrt wird. Wurzelschnitt kann manchmal verrotten. In diesem Fall müssen Sie oben einen neuen Schnitt machen und ihn mit einem Fungizid verarbeiten. Auch der Stängel der Pflanze kann bei übermäßiger Bewässerung und stehender Feuchtigkeit verrotten. Dies kommt jedoch recht selten vor. Schädlinge infizieren selten ein Aglaonem. Zu den häufigsten gehört das Wurzelscharlach, dessen Vorhandensein während der Transplantation sichtbar ist. Aglaonema ist von einem Mehlkäfer betroffen. Selten genug leidet die Pflanze an Kratzern, Blattläusen und Milben. Graue Flecken auf den Blättern zeigen die Wirkung von Kälte an.

Darüber hinaus sind Anzeichen von Unterkühlung dunkel, als ob ölige Blätter. In Zukunft werden solche Blätter (vor allem alte) gelb, sie sollten entfernt werden. Manchmal kräuseln sich die Blätter und werden schwarz von der Kälte. Die blasse Farbe der Blätter, manchmal bis zu vollständig weißen Spitzen, deutet auf übermäßiges Licht hin. Leichte trockene Stellen auf den Blättern - wahrscheinlich ein Sonnenbrand. Sie sollten sich keine Sorgen machen, wenn das Aglaonema langsam wächst. Dies ist natürlich bei schlechten Lichtverhältnissen. Langsames Wachstum oder völliges Wachstumsproblem bei jungen Pflanzen kann auf die große Größe des Topfes zurückzuführen sein. Das Wachstum von Aglaonema beginnt, nachdem sich das Wurzelsystem ausgedehnt hat und das Topfvolumen damit gefüllt ist. Die braunen Blattspitzen sprechen von trockener Luft, sie treten beispielsweise auf, wenn sich die Pflanze in der Nähe der Batterie befindet. Dunkle Flecken auf den Blättern treten beim Staunässe auf. Bei übermäßiger Bewässerung bei niedrigen Temperaturen kann die Basis der Stiele verrotten.

Die Gelbfärbung der unteren Blätter kann mehrere Ursachen haben. Am häufigsten ist dies ein normales Phänomen, das sich in der Alterung der Pflanze manifestiert. Manchmal kann jedoch eine starke Gelbfärbung der Blätter mit einer unzureichenden Bewässerung einhergehen oder umgekehrt eine Überbenetzung des Bodens und eine Verrottung des Wurzelsystems. Manchmal färben sich die unteren Blätter aufgrund des Nährstoffmangels im Boden schnell gelb.

Flüssigkeitstropfen auf den Blattspitzen - ein normales Phänomen, das sogenannte Guten, das bei hoher Luftfeuchtigkeit oder übermäßigem Gießen auftritt.

Wenn im Urlaub

Leider sollte Aglaonem nicht lange ohne Pflege bleiben, da Es benötigt ständige Feuchtigkeit. Es ist am besten, die Nachbarn zu lassen, um die Pflanzen beim Verlassen zu gießen. Wenn dies nicht möglich ist, wird empfohlen, die Pflanze gut zu gießen und den Topf in eine mit Wasser gefüllte Pfanne mit Blähton zu legen, damit die Oberfläche des Blähtons trocken bleibt. Die oberste Erdschicht im Topf sollte ebenfalls mit feuchtem Blähton bestreut werden. Danach wird das Topftablett am besten auf den Boden gestellt. happyflora.ru/view_post3.php?latter=6

Der Ursprung und das Auftreten von Aglaonem

Aglaonema ist eine ausdauernde Pflanze aus Südostasien und gehört zur Gattung der immergrünen Gräser und Zwergsträucher der Familie der Schilddrüsen. Aglaonema ist in Indien, China, Kambodscha, Laos, Thailand, Vietnam und Malaysia weit verbreitet.

Die Erstbeschreibung des Aglaonems erfolgte 1704. Machte ihn zu einem Jesuitenpriester, der auf den Philippinen lebte. Der ursprüngliche Name Dracunculus klebte nicht, und 1829 erhielt die Pflanze den Namen, unter dem sie noch immer bekannt ist - Aglaonema - aus den griechischen Wörtern aglos - bright und nema - thread. Die Blume ist unter diesem Namen dem österreichischen Botaniker Heinrich Wilhelm Shott zu verdanken, der viel Zeit für das Studium der Schilddrüsen verwendet hat.

Das Aglaonema ist in seiner Erscheinung der Dieffenbachie sehr ähnlich, was nicht verwunderlich ist, da es sich um nahe Verwandte handelt.

Aglaonema ist eine kleine dekorative Blattpflanze mit einer Höhe von 30 bis 80 cm und aufrechtem Stiel. Es macht sich jedoch nur bei erwachsenen Pflanzen bemerkbar, da die Blätter absterben. Bei einigen Arten verzweigt sich der Stamm an der Basis. Die Blätter sind an kurzen oder langen Blattstielen, dicht, ledrig, groß. Die Form der Blätter variiert von länglich bis breit oval. Mittlere Vene niedergedrückt und steht deutlich auf der Unterseite des Blattes. Die Blätter können verschiedene Grüntöne aufweisen, je nach Sorte sind sie mit silbernen, weißen, gelben und rosa Flecken und Adern bedeckt. Es gibt Sorten mit roten Blättern..

Aglaonema Blütenstand - das Ohr mit einem blassgrünen Schleier. In den Achseln der oberen Blätter entwickeln sich 1 bis 3 Blütenstände. Früchte - Beeren von leuchtend roter Farbe, manchmal weiß, mehrere Stücke auf dem Kolben. Sie reifen innerhalb von 6 bis 8 Monaten.

Jede Aglaonema-Beere enthält einen Samen

In der Natur sind tropische Wälder und Laubwälder, feuchte Ebenen, Flussufer und sumpfige Torfvorkommen der Lebensraum von Aglaonema. Aglaonema ist sehr widerstandsfähig, kann auf schlechten Böden wachsen und einen Mangel an Licht tolerieren. Dank dieser Eigenschaften gilt Aglaonema als ideale Pflanze für den Anbau zu Hause und im Büro.

Aglaonemasaft enthält hautreizende Substanzen. Die Samen der Pflanze sind auch giftig.

Beliebte Sorten mit unterschiedlicher Blattfarbe

In den Gewächshäusern und Häusern Europas erschien diese Pflanze 1885. Bücher über die Blumenzucht jener Zeit beschrieben die Komplexität der Pflanzenpflege - sie erforderte hohe Luftfeuchtigkeit und regelmäßiges Sprühen. Das Interesse an Aglaonem war jedoch so groß, dass später eine große Anzahl unprätentiöser Hybridsorten gezüchtet wurde.

In der Natur gibt es etwa 50 Arten von Aglaonemen. Und die Zahl der heute gezüchteten Hybriden nähert sich 500.

Silberne Königin. Eine der häufigsten Hybriden des Aglaonems wurde in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts gezüchtet. Die Länge der Blätter beträgt 15 cm und die Breite 8 cm. Die Farbe der Blätter ist rauchsilber mit wenigen grünen Flecken. Sehr unprätentiös in der Pflege, bevorzugt Halbschatten. Der Strauch wird normalerweise 70–80 cm hoch.

Silberner König. So unprätentiös in der Pflege, wie oben grade beschrieben, aber kürzer. Die Farbe der Blätter und Stecklinge ist silbergrau.

Kreta. Die Sorte gehört zur Gruppe der roten Aglaoneme. Die Pflanze wächst langsam. Blattfarbe ändert sich mit dem Alter. Wenn junge Blätter vollständig rot gefärbt sind, erscheinen beim Wachsen Flecken auf ihnen, deren Farbe von gesättigtem Grün bis hin zu Oliven reicht. Diese Sorte ist sehr wählerisch in Bezug auf Beleuchtung. In einem abgedunkelten Raum verlieren die Blätter ihre helle Farbe und ihren glänzenden Glanz. In der Höhe erreicht 30–40 cm.

Aglaonema bescheiden. Die Sorte hat eine gute Farbtoleranz. Die Blätter sind sattgrün, etwa 20 cm lang und die Pflanze erreicht eine Höhe von 50 cm.

Treyba. Es gilt als die anspruchsloseste Sorte. Ein niedriger Strauch mit schmalen Blättern von etwa 15 cm Länge, bedeckt mit einem silbergrünen Muster.

Mary. Die beliebteste Aglaonem-Sorte, die über 50 Jahre alt ist. Sehr schattentolerante Pflanze, kann auch in Räumen mit künstlicher Beleuchtung wachsen. Der üppige Strauch erreicht eine Höhe von 50 cm. Die Blätter sind ellipsoid, grün mit silbernen Flecken.

Aglaonema lockig. Dies ist eine große, bis zu 120 cm hohe Pflanze mit senkrechtem Stiel. Die Blechplatte ist halbkreisförmig, bis zu 30 cm lang und 16 cm breit. Die Blattfarbe ist silbermatt, mit Ausnahme der Mitte und des Randes der Blattplatte.

Siam Aurora. Ein weiterer Vertreter der roten Gruppe. Einfach, wächst schnell. Mit zusätzlicher Beleuchtung blättert bunt. Es „verblasst“ in der Sonne: Die roten Farben werden dunkler und die grünen werden gelb.

Fotogalerie: Kreta, Maria, Treiba und andere beliebte Arten von Aglaonema

Setzen Sie Aglaonema nicht direktem Sonnenlicht aus, da dies zu Verbrennungen der Blätter führen kann. Der Halbschatten ist ideal. Für Sorten mit einer bunten Blattfarbe wird hell diffuses Licht bevorzugt.

Im Winter lohnt es sich, die Pflanzen zusätzlich hervorzuheben, da das Aglaonema tagsüber 12–15 Stunden lang Licht benötigt.

Der Ort, an dem das Aglaonema wächst, sollte vor Zugluft und Tabakrauch geschützt werden. Die Pflanze mag saubere Luft. Im belüfteten Raum fühlt sich Aglaonema gut an, aber es ist besser, es nicht in die Küche zu stellen.

Gießen und füttern

Für eine gute Entwicklung des Aglaonems ist die richtige Art der Bewässerung und Fütterung wichtig. Diese Pflanze ist feuchtigkeitsliebend, daher gießen wir unser Haustier im Frühjahr und im Sommer großzügig. Vor allem aber nicht transfundieren. Lassen Sie kein Wasser in der Pfanne stehen. Nach dem Gießen sollte das Wasser vollständig vom Boden aufgenommen werden. Die nächste Bewässerung erfolgt, wenn der Mutterboden leicht getrocknet ist.. Sie können nachvollziehen, wann der Zeitpunkt des Gießens gekommen ist, indem Sie den Boden bis zu einer Tiefe von 5 cm untersuchen. Wenn der Boden trocken ist, gießen Sie ihn, wenn er nass ist, lassen Sie das Wasser ab. Im Herbst, vor dem Einsetzen des kalten Wetters, gießen wir reichlich, aber mit sinkender Temperatur reduzieren wir das Gießen. Im Winter erfolgt die Bewässerung nach dem Trocknen des Komas.

Das zur Bewässerung verwendete Wasser ist weich, Raumtemperatur, getrennt. Im Winter ist es besser, das Wasser leicht zu erwärmen.

Während der Vegetationsperiode von März bis August wird alle zwei Wochen gedüngt. Mineralische Düngemittel wechseln sich mit organischen ab. Im Herbst verlangsamt sich das Wachstum des Aglaonems und verringert die Fütterung. Im Winter gibt es eine Ruhephase - eine Düngung ist in dieser Phase nicht erforderlich.

Aglaonema mag keine Kalkdünger.

Wie man eine Blume umpflanzt

Jährlich im Frühjahr verpflanztes junges Aglaonema. Eine erwachsene Pflanze fühlt sich in einem engen Topf gut an, wenn das Wurzelsystem begrenzt ist. Daher wird alle 2 bis 5 Jahre eine Transplantation durchgeführt. Ersetzen Sie jedoch bei Bedarf die oberste Bodenschicht durch eine neue. Entfernen Sie dazu vorsichtig etwa 2 Zentimeter der alten Erde und füllen Sie die neue auf.

Der ideale Boden zum Pflanzen ist eine Mischung aus 3 Teilen Blattboden, 2 Teilen Torf, 1 Teil Humus und 1 Teil Sand. Aglaonema bevorzugt lockeren, ungebrochenen Boden mit guter Luft- und Wasserdurchlässigkeit.

Besonderes Augenmerk wird auf den Topf zum Einpflanzen gelegt. Beim Aglaonema ist das Wurzelsystem oberflächlich und faserig, daher ist ein tiefer Topf unerwünscht. Wir bevorzugen eine breite, angesichts des Aufkommens neuer Jungpflanzen und flache. Aglaonema wächst besser, wenn seine Wurzeln auf einen kleinen Raum begrenzt sind. Beachten Sie bei der Auswahl der Größe des Pflanzgefäßes, dass etwa ein Viertel des Volumens abgelassen wird.

    Gießen Sie eine Schicht Drainage in den ausgewählten Topf: kleine Kieselsteine, Scherben oder Blähton.

Entwässerung ist notwendig, um stehendes Wasser im Wurzelsystem zu vermeiden.

  • Wir bedecken den vorbereiteten Boden auf etwa die Hälfte des Volumens.
  • Richten Sie die Wurzeln vorsichtig aus und stellen Sie das Aglaonema in die Mitte des Topfes.
  • Fülle den Boden. Wenn die Pflanze jung ist, kann man sie nicht vertiefen. Eine alte Anlage mit einem bloßen Stamm kann etwas begraben werden.
  • Nach dem Pflanzen von Aglaonem gießen wir reichlich.
  • Im Geschäft gekauftes Aglaonema wird nicht sofort umgepflanzt. Sie erhält eine Anpassung für 2 bis 3 Wochen und wird dann transplantiert, wobei alle oben aufgeführten Regeln eingehalten werden..

    Aglaonema wächst auch gut auf Nährlösung ohne Bodenhydroponik.

    Tabelle: Aglaonemakrankheiten und -schädlinge

    • Topas oder 1% ige Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit (10 ml pro 1 l Wasser) - Sprühen.
    • Bei einer sehr starken Läsion die betroffenen Wurzeln und Pflanzenteile mit einem scharfen Messer entfernen und transplantieren.
    • Aktellik, Aktara, Lannata - nach den Anweisungen.
    • Volksheilmittel zum Versprühen: Aufguss von Wermut, Knoblauch, Zwiebeln, Zitrusschalen.
    • Sie können mit heißer Seele (+45 Grad) kämpfen. Waschen Sie die Dusche zuerst mit den unteren Teilen der Blätter und dann mit den oberen 1-2 Minuten lang.
    • Wenn sich die Zecke ausbreitet, bestreuen Sie die Blume, den Topf und das Fensterbrett mit Aktar oder Zolon.
    • Verwenden Sie zur Vorbeugung Klebeband für Fliegen.
    • Gegen Konfidor, Mospilan (1 Behandlung), Actellic (bis zu 4 Behandlungen in 5-6 Tagen).

    Video: schönes Aglaonema

    Aglaonem kann zu Recht als Dekoration für jeden Raum bezeichnet werden, und eine Vielzahl von Sorten und Farben können eine ganze Kollektion ausmachen. Der Hauptvorteil dieser tropischen Pflanze ist jedoch ihre Schlichtheit, die von Liebhabern des heimischen Blumenanbaus sehr geschätzt wurde.

    Sehen Sie sich das Video an: Luftreinigungsanlagen für Wohnungen und Büros (March 2020).

    Загрузка...

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send